Simultandolmetschen

Beim Simultandolmetschen werden Redebeiträge fast in Echtzeit übertragen. Dies erfordert höchste Aufmerksamkeit und Konzentration. Deshalb arbeiten in der Regel mindestens zwei Simultandolmetscher:innen zusammen in einer schallisolierten Dolmetscherkabine, wechseln sich regelmäßig ab und unterstützen einander.

Weitere Informationen
  • Was ist Simultandolmetschen?

    Beim Simultandolmetschen werden Redebeiträge fast in Echtzeit übertragen. Dies erfordert höchste Aufmerksamkeit und Konzentration. Deshalb arbeiten in der Regel mindestens zwei Simultandolmetscher zusammen in einer schallisolierten Dolmetschkabine, wechseln sich regelmäßig ab und unterstützen einander.

  • Wo werden Simultandolmetscher eingesetzt?

    Simultandolmetscher:innen kommen bei mehrsprachige Veranstaltungen, Konferenzen, Tagungen, Verhandlungen, Shows, Galas usw. zum Einsatz.

  • Was ist wichtig beim Simultandolmetschen?

    Es empfiehlt sich, rechtzeitig mit der Planung zu beginnen und das benötigte Team zu buchen. So können mitunter unnötige Kosten für Anreise und Unterbringung vermieden werden und die fachlich passenden Dolmetscher:innen ausgewählt werden.

    Für adäquate Qualität und einen reibungslosen Ablauf ist entsprechendes Vorbereitungsmaterial unerlässlich. Dazu zählen: Redemanuskripte, Tagungsunterlagen, Moderationskarten, Ablaufplan, Tagesordnung, Unterlagen vorangegangener Veranstaltungen, Hintergrundinformationen etc.

    Auch die richtige Technik, normalerweise in Form von schalldichten Simultandolmetscherkabinen und entsprechender Tontechnik, ist für die Arbeit der Dolmetscher:innen von großer Bedeutung. Stellen Sie sicher, ob der Veranstaltungsort bereits über eine Ton- und Mikrofonanlage, Lautsprecher oder entsprechende Delegiertensprechstellen verfügt, oder ob diese separat gebucht werden müssen.

    Zur Vorbereitung auf eine dolmetscherfreundliche Vortragsweise, finden Sie hier einige hilfreiche Tipps für Redner.

  • Was kostet das?

    Die Preise orientieren sich beim Konferenzdolmetschen an den marktüblichen Dolmetschhonoraren (in der Regel Abrechnung pro Konferenztag) und sind darüber hinaus von verschiedenen Faktoren abhängig, etwa Dauer und Art des Einsatzes (Fachgebiet, Thematik und Vorbereitungsintensität, Publikum, Sprachkombination). Ferner fallen unter Umständen zusätzliche Kosten an:

    – Kosten für Konferenztechnik (Dolmetscherkabinen, Empfängergeräte, Beschallungsanlage, technische Betreuung)
    – Je nach Einsatzort: Reise- und Unterbringungskosten
    – Bei größeren Teams: Kosten für das Projekt- und Teammanagement
    – Erforderliche Zusatzleistungen: Übersetzung von Sitzungsunterlagen und Konferenzmaterialien (z. B. Broschüren, Videos, Dokumentation, Showeinlagen)
    – Verwertungshonorare für die Nutzung von Bild- und Tonaufzeichnungen und Streaming
    – Barrierefreiheit: Untertitel und/oder Schriftverdolmetschung 

    Sprechen Sie uns an, um Ihren Bedarf mit uns abzuklären. Gern beraten wir Sie und erstellen Ihnen ein passgenaues Angebot.